Viele Anleger stecken ihr Geld in ein Haus oder eine Eigentumswohnung in der Hoffnung eine schöne Rendite zu erwirtschaften. Doch je nach Studie verdienen die meisten Vermieter nicht genug, um ihre Immobilie wirtschaftlich zu betreiben.

In Zeiten niedriger Zinsen suchen viele Privatanleger nach sicheren Investitionen, die sich lohnen. Trotz steigender Immobilienpreise ist für viele das Betongold noch immer die beste Wahl. Es dient der Altersvorsorge und Sie erhalten ein passives Einkommen und obendrein schützt es vor Inflation, so die Erwartungen vieler Anleger.

Doch stimmt das überhaupt?

In Prospekten sehen die Zahlen immer super aus, aber es ist immer besser das Sie mal selbst nachrechnen und mit verschiedenen Zahlen rechnen.

Viele (angehende) Immobilienbesitzer kennen die Zahlen Ihrer Immobilien nicht ausreichend oder gehen von falschen Voraussetzungen aus - was fatale Folgen haben kann, bis hin zur Privatinsolvenz

Column 2

Deswegen erhalten Sie hier eine einfache und kostenlose Analyse

Hier erfahren Sie durch eine einfache und kostenlose Analyse
12 wichtige Kennzahlen Ihrer (zukünftigen) Immobilie

Sie erhalten diese folgenden 12 Kennzahlen:

  1. Bruttomietrendite - wie hoch ist die angebliche Verzinsung Ihrer Immobilie
  2. Nettomietrendite - wie hoch ist die wirkliche Verzinsung Ihrer Immobilie
  3. Cashflow operativ - wieviel bleibt übrig am Ende des Monats
  4. Cashflow nach Steuern - wieviel bleibt wirklich übrig nach Zahlung der Steuern
  5. Faktor - welchen Mietfaktor hat Ihre Immobilie
  6. Restschuld Darlehen - wie hoch ist die Restschuld Ihres Darlehens
  7. Nettovermögen nach 10 Jahren - wie groß ist Ihr Vermögen wirklich nach 10 Jahren
  8. möglicher Zinssatz - wie hoch darf der Zins steigen, damit sich die Immobilie noch rechnet
  9. Eigenkapitalrendite - wie hoch ist Ihre Eigenkapitalrendite wirklich
  10. Netto-Kaltmiete pro Jahr
  11. Vermögensaufbau pro Jahr
  12. Anteil der nicht umlagefähigen Bewirtschaftungskosten an der Netto-Kaltmiete

Fordern Sie jetzt kostenlos Ihre Analyse an: